Transaktion

TOM TAILOR Holding AG begibt erstes Schuldscheindarlehen über 80 Mio. EUR

5. Juni 2013

Die TOM TAILOR Holding AG hat erstmalig ein Schuldscheindarlehen emittiert, um einen Teil der Verbindlichkeiten aus der Übernahme von BONITA vorzeitig zu refinanzieren. Das Schuldscheindarlehen umfasst ein Gesamtvolumen von 80 Mio. EUR und wurde vornehmlich bei institutionellen Investoren aus Deutschland und Europa platziert.

„Aufgrund des aktuell günstigen Zinsumfelds haben wir uns entschlossen, einen Teil der kurzfristigen Bankverbindlichkeiten aus der BONITA-Übernahme vorzeitig zu refinanzieren und ein Schuldscheindarlehen zu begeben. Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Erstemission, die deutlich überzeichnet war. Unsere Finanzierung ist damit längerfristig ausgerichtet und wir sind solide aufgestellt, um unseren beschleunigten Wachstumskurs fortzusetzen“,sagte Dr. Axel Rebien, Finanzvorstand der TOM TAILOR Holding AG.

Das Schuldscheindarlehen umfasst drei Tranchen mit Laufzeiten von 2,6, 3,6 und 5 Jahren und ist sowohl mit fixen als auch variablen Zinssätzen ausgestattet. Die zu zahlenden Zinssätze spiegeln das aktuell günstige Zinsniveau wieder und liegen im Rahmen der bisherigen zu zahlenden Zinssätze. Die Landesbank Baden-Württemberg und die UniCredit Bank AG haben die Emission als Joint Bookrunner geführt. Die HSH Nordbank war Co-Arranger.

Herter & Co. agierte als Sole Debt Advisor für TOM TAILOR bei dieser Transaktion.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen