Transaktion

Herter & Co. hat die Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG bei der Refinanzierung beraten

24. März 2020

Herter & Co. hat die Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG (EEW) bei der Refinanzierung der bestehenden bilateralen Finanzierungen beraten. Das Transaktionsvolumen des neuen Konsortialkredits beläuft sich auf ca. €308 Mio. und umfasst sowohl eine revolvierende Kreditfazilität als auch eine Avalkreditlinie.
„Aufgrund der Einbeziehung ausländischer Tochtergesellschaften und Überführung bilateraler Finanzierungen in den erstmaligen Konsortialkredit war die Transaktion durch eine außerordentliche Komplexität gekennzeichnet. Herter & Co. hat uns während des gesamten Prozesses von der Vorbereitung notwendiger Unterlagen, der Strukturierung der Finanzierung bis hin zur Auszahlung mit hoher Kompetenz begleitet.“, so Ralf Pulverich, CFO der EEW.
Der neue Konsortialkredit wird durch ein Konsortium bestehend aus den langjährigen Hausbanken (Commerzbank, Deutsche Bank, Helaba, HSBC, Sparkasse Wittgenstein und UniCredit) zur Verfügung gestellt.
Die EEW Gruppe ist ein Produzent von Struktur-, Leitungs- sowie Prozessrohren und beliefert vor allem die globale Öl & Gasindustrie sowie globale Kunden in der Windenergie.
Herter & Co. begleitete EEW als Sole Debt Advisor.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen