Transaktion

Herter & Co. berät Riemser Pharma bei Refinanzierung mit einem Gesamtvolumen von €286m

15. Juli 2016

Herter & Co. berät die Riemser Pharma GmbH („Riemser“), ein Portfoliounternehmen der Private Equity Gesellschaft Ardian seit 2012, bei der Refinanzierung ihrer Finanzverbindlichkeiten unter teilweiser Rückzahlung der aus der ursprünglichen Akquisition stammenden Gesellschafterdarlehen.

Unterstützt durchHerter & Co. wurde ein Finanzierungspaket von €286m strukturiert, davon €256m TLB, €10m RCF und €20m Capex Facility. Die Finanzierung wurde von UBS Investment Bank arrangiert und befindet sich in der Syndizierung.

Riemser ist ein auf Spezialpharmazeutika fokussiertes Unternehmen mit einem breit diversifizierten Produktportfolio im Bereich Onkologie sowie anderen Nischenmärkten. Kern des Geschäftsmodells ist der Verkauf, Marketing und Distribution etablierter Medikamente, die entweder von dem Unternehmen akquiriert oder lizensiert und dann bestmöglich vermarktet werden. Diese Fokussierung führt zu einer niedrigen Kapitalintensität und hoher Cash Conversion.

Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in über 60 Ländern mittels seiner starken europäische Plattform mit Aktivitäten in Deutschland, Frankreich und Großbritannien komplementiert durch ein globales Netzwerk an Vertriebspartnern.

Das heutige Set-up ist das Ergebnis der seit 2012 von Ardian unterstützten Reorganisation und strategischen Neuausrichtung u.a. Beendigung der Auftragsfertigung sowie Ausbau der europäischen Basis durch Unternehmenszukäufe in Großbritannien sowie Frankreich und selektive Produktakquisitionen und Lizensierungen.

„Herter & Co. war eine wichtige Stütze in der Vorbereitungsphase, die aufgrund der Erfordernis von externen Ratings und ausführlicher Due Diligence besonders komplex war. Durch den von Herter & Co. im Anschluss erfolgreich durchgeführten kompetitiven Prozess konnten wir sehr attraktive Konditionen und zügige Finanzierungssicherheit erzielen. Die neue Finanzierung schafft die nötige Flexibilität um nach der abgeschlossenen strategischen Neuausrichtung den Fokus klar auf die Wachstumsstrategie zu lenken“ so Christof Naményi, Managing Director des Mid Cap Buyout Teams bei Ardian.

Herter & Co. begleitete Ardian bei dieser Transaktion als Sole Debt Advisor.

Ardian wurde 1996 von Dominique Senequier gegründet, die das Unternehmen auch heute noch führt. Als unabhängige Investmentgesellschaft verwaltet Ardian für seine Investoren aus Europa, Nordamerika und Asien aktuell Vermögenswerte in Höhe von rund US$ 55 Milliarden. Das Unternehmen fördert weltweit unternehmerisches Wachstum und schafft damit nachhaltig attraktive Renditen für seine Investoren. Ardian ist an den drei Leitgedanken Exzellenz, Loyalität und Unternehmertum ausgerichtet und befindet sich mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter. Ardian verfügt über ein globales Netzwerk mit rund 410 Mitarbeitern in zwölf Büros in Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, New York, Paris, Peking, San Francisco, Singapur und Zürich. Für seine 470 Investoren bietet Ardian eine große Bandbreite alternativer Anlageklassen: Ardian Direct Funds (Beteiligungsfonds: Ardian Mid Cap Buyout, Ardian Expansion, Ardian Growth und Ardian Co-Investment), Ardian Infrastructure, Ardian Funds of Funds (Dachfonds: primary, early secondary, secondary), Ardian Private Debt (alternative Finanzierungen), Ardian Real Estate und individuelle Mandatslösungen über Ardian Mandates.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen