Unternehmen und Management

Wenn ein Unternehmen seine Kreditverpflichtungen nicht mehr dauerhaft bedienen kann oder auf dem freien Markt keine Refinanzierung mehr erhält, spricht man von Financial Restructuring.

In einer solchen Krisensituation teilen sich die stakeholder eines Unternehmens in verschiedene Interessensgruppen. Eigentümer, Management, Mitarbeiter, Banken und andere verfolgen jeweils unterschiedliche Ziele. Hier ist die Organisation eines solchen Prozesses und das Finden einer für alle Seiten gangbaren Lösung ein sehr komplexes Vorhaben, welches zuweilen durch gegenseitiges Misstrauen noch erschwert wird.

Herter & Co. unterstützt dabei die Organisation des Gesamtprozesses und insbesondere Verhandlungen des Unternehmens mit seinen Kreditgebern. Dies entlastet das in einer solchen Situation stark unter Druck stehende Management. Hierbei helfen die langjährigen Kontakte des Inhabers zu allen wesentlichen work-out-teams der Banken in Deutschland und zu den meisten Kreditinvestoren in London.

Doch mit Kommunikation allein ist es nicht getan. Ein für alle Seiten gangbares Finanzierungskonzept muss auf Basis eines belastbaren Businessplans entwickelt und verhandelt werden. Dies beinhaltet die Berücksichtigung der rechtlichen Ausgangslage, eine Unternehmensbewertung, die Bestimmung der Verschuldungsfähigkeit, Auswahl entsprechender Finanzinstrumente und das Aufsetzen einer angemessenen Kapitalstruktur. Diese Bestandteile und auch das Finden neuer Geldgeber (wenn sinnvoll) wird von Herter & Co. übernommen.

Die langjährige Erfahrung in bedeutenden Transaktionen und die Erfolge des Teams von Herter & Co. in diesem Feld werden dem Unternehmen helfen, diese schwierige Phase zu überstehen.