News

Herter & Co. berät Infiana, ein Portfoliounternehmen der DBAG bei Factoring Transaktion

Herter & Co. hat die Infiana Group GmbH („Infiana“), ein Portfoliounternehmen des Fonds DBAG VI, welcher durch die Private Equity Gesellschaft Deutsche Beteiligungs AG ("DBAG") beraten wird, bei der Einführung eines Factoring Programms beraten.

Das neu aufgelegte Factoring Programm im zweistelligen Millionenbereich gibt Infiana langfristig Zugang zu einer günstigen Finanzierungsform zusätzlich zur klassischen Bankfinanzierung. Das Programm umfasst die Forderungen der deutschen Konzerngesellschaft inklusive Fremdwährungen und Abnehmern im Ausland.

"Herter & Co. hat uns im gesamten Factoring Prozess umfassend und gründlich beraten, von der Auswahl der passenden Factoring Unternehmen über die Steuerung der Kommunikation mit dem Bankenkonsortium bis hin zur technischen Umsetzung des Programms", so Marten Julius, CFO von Infiana. Herter & Co. beriet Infiana als Sole Debt Adviser.

Infiana produziert weltweit innovative Spezialfolien für den Konsumgütermarkt und industrielle Anwendungen. Die Gruppe beschäftigt etwa 800 Mitarbeiter an 2 Produktionsstandorten in Forchheim (Deutschland) und Malvern (USA). Mit innovativen Folienlösungen setzte Infiana in 2017 in den Endmärkten Personal Care, Health Care, Building & Construction, Composites, sowie Pressure Sensitive Materials circa 200 Millionen Euro um.

Die börsennotierte Deutsche Beteiligungs AG investiert in gut positionierte mittelständische Unternehmen mit Entwicklungspotenzial. Einen besonderen Schwerpunkt legt die DBAG seit vielen Jahren auf industrielle Geschäftsmodelle in ausgewählten Branchen. Mit dieser Erfahrung, mit Know-how und Eigenkapital stärkt sie ihre Portfoliounternehmen darin, eine langfristige und wertsteigernde Unternehmensstrategie umzusetzen. Ihr unternehmerischer Investitionsansatz macht sie zu einem begehrten Beteiligungspartner im deutschsprachigen Raum. Das von der DBAG verwaltete und beratene Kapital beträgt rund 1,8 Milliarden Euro.

 

 

Zurück